• Caroline

Emotionaler Saisonabschluss


So, nun ist es also soweit. Die Saison 17/18 ist vorbei. Für viele Schanzer-Fans ist sie nicht ganz so gelaufen wie erhofft. Vielleicht hätte ich mich auch mehr über den Saisonverlauf geärgert, wenn wir uns gestern nicht so emotional von verdienten FCI-Akteuren hätten verabschieden müssen.


Ein Moritz Hartmann mit Tränen in den Augen, ein Stefan Lex, der mit Jedem noch ein kurzes Gespräch geführt hat und ein Alfredo Morales, dessen gesamte Familie sich rührend von den Fans verabschiedet hat.

Der Saisonabschluss nach dem Spiel bot wirklich Platz für emotionale Momente.

Schade, dass viele Fans gleich nach Abpfiff des Spiels nach Hause gegangen sind. Diese Mannschaft und allen voran Moritz Hartmann hätten doch mehr Zuschauer verdient gehabt.

Kurz habe ich auch überlegt, ob ich ein paar verständnislose Zeilen über diejenigen schreiben soll, die zur Halbzeit gepfiffen haben?! Aber darüber wurde in den sozialen Netzwerken ja zuletzt viel diskutiert und in diese Diskussion möchte ich mich eigentlich nicht einmischen. Wobei, jetzt habe ich es ja doch irgendwie getan. :-)

Nein wirklich, des gestrige Tag bot keinen Platz für Kritik, Bedauern über das Abschneiden oder Forderungen nach einer geänderten Personalpolitik. Der gestrige Tag bot leidglich Platz für ein Wort: DANKE!

Danke Mo für deine Treue und die lange Zeit beim FCI, in der wir wirklich jede Gefühlsnuance gemeinsam durchlebt haben.

Danke Alfi für deine Leidenschaft, deinen Kampfgeist und (für mich persönlich) diesen besonderen Nachmittag, an dem du dir wahnsinnig viel Zeit für das Faninterview genommen hast.

Danke Lexi für deine Loyalität, die tollen Flügelläufe und die besonderen Tore. Vor allem dein oberbayerischer Dialekt wird auf der Schanz ganz schön fehlen.

Danke auch an Tobi Levels, der gestern leider nicht im Stadion war. Ich hoffe, dass sich unsere Jungs auch ohne dich weiterhin gesund ernähren.

Und natürlich auch an den Rest der Mannschaft, die sich gestern wirklich viel Zeit für Alle genommen haben. Diese Saison war hart, trotzdem haben wir es geschafft, zusammen zu stehen. Und das wird auch in der nächsten Saison so sein.


So, soviel Zeit muss schon mal sein.

Bemerkenswert finde ich übrigens auch, dass ehemalige Spieler wie Rambo oder Caiuby gestern im Stadion waren. Natürlich haben sie das vor allem gemacht, um ihren Freund Mo zu verabschieden. Doch auch unser "Kai-Uwe" hat sich gestern viel Zeit für alle Ingolstädter genommen und jeden Selfie-Wunsch erfüllt. Und da sind wir auch wieder beim Thema, warum ich diesen Verein so liebe. Wir haben Spieler zum Anfassen, die, egal wo man sie trifft, einen Augenblick für ihre Fans haben und sich auch Jahre nach ihrem Abschied noch mit den Schanzern identifizieren können. Diese Art des Zusammenhalts ist doch die ideale Grundlage, dass unsere Fanszene weiter wachsen kann. Wer kann dem schließlich widerstehen?


Und jetzt geht es also in die Sommerpause. Ich bin sehr gespannt, wo es unsere Abgänge hin verschlägt. Alfi hat gestern gesagt "nächste Woche wüssten wir mehr". Na da schauen wir mal. Hoffen wir, dass es unseren Bomber nicht zu weit weg zieht, damit er wie angekündigt auch mal im ASP vorbeischauen kann. Einmal Schanzer, immer Schanzer!

Für INkognito heißt es jetzt auch erst mal Urlaub. Aber wir haben für den Sommer so ein Projekt im Hinterkopf. Wenn es sich realisieren lässt, erfahrt ihr hier natürlich mehr...


#Saisonabschluss #Bomber #Hartmann #Lex #Morales

​© 2017 IN KOGNITO // ingolstadt

  • Facebook Clean