• Caroline

Step by step

Aktualisiert: 23. Juli 2019


Auch wenn heute der ersehnte tabellarische Befreiungsschlag noch ausblieb, die Leistungskurve der Mannschaft weist nach oben und wir haben gezeigt, was wir gemeinsam erreichen können. Doch der Reihe nach.


Unter der Woche gab es ein Treffen, bei der die Vertreter der Fanclubs und die aktive Fanszene beschlossen haben, dass wir unseren Teil des Schulterschlusses heute einlösen und Vollgas geben werden. Mit den vor Anpfiff gezeigten Spruchbändern wollten wir unsere Botschaften an die Jungs loswerden. Ob es nun der Support, die Gespräche unter der Woche, oder der mediale Einlauf war, irgendwas hat Wirkung gezeigt, denn die Mannschaft hat heute Moral bewiesen. Es wurde gekämpft, es wurde gegrätscht und es wurde sich gegenseitig unterstützt. Alles Punkte, die wir beim Fantreffen und schon Wochen davor eingefordert haben. Die für mich besten Spieler an diesem Tag waren Robin Krauße und Freddy Ananou, was zeigt, dass vor allem deren Qualitäten in der derzeitigen Sitation gefordert sind. Gerne mehr davon Jungs!


Marvin Matip war heute mal wieder in aller Munde. Zuerst sah es aus, als würde er zum Pechvogel des Spiels werden, als sein Kopfball im eigenen Tor einschlug. Kurz darauf habe ich noch zu meinen Freunden im Block gesagt "Jedes Mal, wenn Matip über die Mittellinie läuft, habe ich Angst, dass wir hinten noch einen bekommen, denn so schnell ist er nie zurück im eigenen Strafraum." Da ich Fehler aber auch zugeben und über meinen Schatten springen kann, muss ich sagen: Danke Marvin, dass du nicht auf mich und viele andere Kommentare im Block gehört hast! Durch deinen Einsatz und den unbändigen Willen, den Fehler wieder gut zu machen, hast du uns nicht nur einen Punkt gerettet, sondern auch gezeigt, dass du ein Kämpfer mit Schanzerherz bist.


Natürlich wären drei Punkte heute wichtig gewesen, doch ich sehe es so: Für die Tabellensituation hilft uns der eine Zähler gegen einen direkten Konkurenten zwar auf den ersten Blick nicht weiter, doch die Mannschaft ist verunsichert, ein Punktgewinn in der Nachspielzeit bringt erstmal hauptsächlich Selbstvertrauen. Das ist wichtig, darauf lässt es sich doch aufbauen. Wer nun immer noch schimpft gehört wohl zu denen, den der Fußball in Ingolstadt in den letzten Jahren "zu Kopf gestiegen ist". Ich weiß, die Mannschaft kann theoretisch mehr, aber woher sollen sie es denn nehmen, wenn nicht aus kleinen Erfolgserlebnissen. Es war auf jeden Fall eine Reaktion und eine Leistungssteigerung gegenüber den letzten Wochen. Weiter, immer weiter!


Die Jungs, die heute nicht im Kader standen, haben das Spiel bei uns auf der Südtribüne verfolgt. Christian Träsch und Fabijan Buntic haben dabei vorgemacht, was Schulterschluss mit den Fans bedeutet, indem sie kurzerhand das Mikrofon übernommen und mit uns Fans gefeiert haben.

Auch die Jungs auf dem Rasen haben ihr Versprechen wahrgemacht und sind nach Anpfiff an allen wartenden Fans vorbei gegangen. Shake Hands für jeden Einzelnen. Trotz oder wegen des späten Ausgleichs, ich habe heut hauptsächlich in erleichterte Gesichter geblickt.


Nicht nur die Spieler auf dem Rasen, auch wir auf den Rängen, lasst uns darauf aufbauen und uns step by step gemeinsam in die Liga zurückkämpfen.

Weitere Bilder zur Partie gibts wie immer hier.

#Heimspiel #MSVDuisburg #Remis #Unentschieden #Punktgewinn

​© 2017 IN KOGNITO // ingolstadt

  • Facebook Clean