• Caroline

Bielefeld gibt es doch - zum Glück

Aktualisiert: 23. Juli 2019


Die Schanzer sicherten sich mit dem Sieg gegen die Arminia wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt und wahren somit die Chance auf ein Fußballwunder.


Bereits am Samstag punkteten Sandhausen und Aue im Tabellenkeller und somit war für uns klar: wenn wir das Spiel nicht gewinnen, wars das für uns. Deshalb herrschte bei mir schon vor Fahrtbeginn eine seltsame Grundstimmung. Wahren wir unsere Chancen, zumindest voerst mal bis zum nächsten Spieltag, oder fahren wir anschließend mit dem Wissen nach Hause, dass es runter in Liga 3 gehen wird?

Ostersonntag, Schulferien und herrliches Ausflugswetter. Sicherlich gab es viele Gründe, an diesem Wochenende daheim zu bleiben. Trotzdem machten sich einige Hartgesottene auf den Weg nach NRW. Der Bus der Torkelschanzer war mit vielen bekannten Gesichtern gefüllt und sogar der Osterhase schaute vorbei. Wer die Feiertage mit der "Familie" verbringen will, hat mit dieser Auswärtsfahrt nichts falsch gemacht. Das Osteressen mit der Verwandschaft wurde kurzerhand auf den heutigen Ostermontag verlegt, weshalb ihr heute auch etwas länger auf den Bericht warten musstet.


Wir hatten das große Glück, dass der Gästeblock in Bielefeld auf der Sonnenseite liegt und wir somit eine sommerliche Atmosphäre genießen konnten. Dazu Freunde, Bier, eine gute Stadionwurst und rhythmische Trommelschläge - man konnte glatt vergessen, dass wir mitten im Abstiegskampf stecken.

Auch der Spielverlauf war ein anderer als in den Wochen zuvor. Hinten hatten wir Glück, dass Bielefeld in sonst bekannter Schanzer-Manier die Tore nicht machte und vorne trafen wir mit unserer ersten Möglichkeit das Tor. Eine Effektivität, die man als FCI-Fan gar nicht mehr gewöhnt ist. Natürlich ist es in der aktuellen Situation egal, wer die Tore für uns schießt, Hauptsache sie fallen überhaupt, aber dass mein Liebling Gaus den gestrigen Führungstreffer erzielte, hat mich natürlich zusätzlich euphorisiert. Jaja, "Gausi-Mausi" ich seh euch schon alle schmunzeln, wenn ihr den Artikel lest! :-)

Und auch die Treffer von Stefan Kutschke, der in dieser Saison ja einen besonders schweren Stand hat und Toni Pledl, dessen Wechsel zum Saisonende ja schon bekannt ist, haben mich extrem gefreut.

"Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird!"

(Winston Churchill)

Der Anschlusstreffer der Bielefelder war zwar sehenswert, kam aber zum Glück zu spät. Somit bin ich nicht nur glücklich wegen des Sieges nach Hause gefahren, sondern hatte auch mit meinem Standard-Ergebnis beim Tippspiel endlich mal wieder Recht. Tja, Andreas, da fährst du einmal nicht mit...


Wie schon gesagt, der Sieg gestern erlaubt uns, noch ein bisschen weiter zu hoffen. Jeder Punkt, den wir sammeln ist wichtig, doch was er bringt, zeigt sich erst zum Schluss wenn abgerechnet wird. Natürlich hätte ich mir für mein dünnes Nervenkostüm gewünscht, dass wir zu diesem Zeitpunkt der Saison schon durch sind, den Klassenerhalt sicher haben und sogar noch Luft von oben schnuppern. Doch dass Pläne selten so funktionieren, wie man sie schmiedet, haben bei mir die letzten Wochen gezeigt. Und wer weiß, wofür die aktuelle Situation gut ist. Meines Erachtens bringt sie uns Alle ein Stückchen näher zusammen. Zumindest ist mein Eindruck, dass die früher herrschende Distanz im Gästeblock immer kleiner wird und aktive Fanszene und gemäßigte Fans zu einer gut funktionierenden Einheit werden. Trotz der geringen Zahl an Auswärtsfahrern war die Stimmung gestern doch ordentlich und der Support hat großen Spaß gemacht. Und manchmal weiß man erst was eine Krise gebracht hat, wenn man sie mit etwas Distanz betrachten kann. Also mal schauen, ob Ostern 2019 vielleicht auch für den FCI eine Art "Auferstehung" werden könnte.


Dass unsere kleine "Fußball-Familie" immer weiter wächst, sieht man auch daran, dass Roli in Bielefeld eine junge Assistentin hatte. Heidi, mit deren Mutter wir über Social Media Kontakt geknüpft haben, ist eine begabte Nachwuchsfotografin und hat gestern für uns die Bilder im Block gemacht, während Roli im Innenraum unterwegs war. Danke für deine Unterstützung, liebe Heidi!

Die komplette Bildergalerie zum Auswärtsspiel könnt ihr euch wie immer HIER anschauen.


​© 2017 IN KOGNITO // ingolstadt

  • Facebook Clean