• Caroline

Das rettende Ufer

Aktualisiert: 19. Juli 2019


Minimalziel erreicht! Was vor ein paar Wochen noch der große Traum war, ist nun Realität. Den Relegationsplatz haben wir sicher. Nächste Woche folgt dann noch der Showdown um den direkten Ligaverbleib.


Ein aufregener Tag für alle FCI Fans, doch ganz besonders für unseren Fanclub. Nachdem wir am Freitag bei der Facebook-Premiere unseres "Organspende-Films" schon so viele tolle Nachrichten und Reaktionen erhalten haben, waren wir natürlich gespannt, wie die Kurzversion unseres Projekts bei den Stadionbesuchern ankommen wird. Dazu mischt sich dann die natürliche Spieltags-Aufregung und schon kann der Tag bis zum späten Anpfiff um 15:30 Uhr extrem lang und hibbelig werden.

Damit man gar nicht erst ins Grübeln gerät, war von Anfang an voller Fokus aufs Spiel und absoluter Support unserer Jungs angesagt.


Für Darmstadt ging es um nichts mehr, was auch die Choreo der Gäste zu Spielbeginn verdeutlichte. Für uns hingegen ging es um Alles. Und genau dieser mentale Unterschied entschied letztendlich das Spiel. Obwohl die Lilien zu Anfang etwas besser ins Spiel fanden, brachten uns Kampfgeist und absoluter Wille auf Siegkurs. Ein Traum-Freistoß von Sonny Kittel und ein Lezcano-Tor kurz vor der Halbzeit ebneten den Weg, ehe Stefan Kutschke im zweiten Durchgang zum 3:0 Endstand traf. Ich war begeistert von der kompletten Teamleistung, die beiden Teilen des Wortes zu 100% gerecht wurde. Ein Team, tolle Leistung, Sieg! Klassenerhalt? Zumindest können wir dank der anderen Ergebnisse an diesem Spieltag nicht mehr direkt absteigen.

Die Idee der Stadionregie, die Zwischenergebnisse mal nicht einzublenden, fand ich super. Ja, es stimmt, letztendlich kommt es nur auf die Endergebnisse an. Ich weiß auch nicht, wie viel die Spieler auf dem Platz davon mitbekommen und zum Nachdenken anfangen. Ich muss gestehen, ich habe es nicht ausgehalten. Der Toralarm für die anderen Partien war durchgehend aktiv.

Durchgehend aktiv war auch der tolle Support von den Rängen. Egal aus welchem Block, ob Südtribüne, Gegengerade oder Haupttribüne, überall wurde pausenlos gesungen und angefeuert. Auch die Tatsache, dass mal wieder alte Fansong-Klassiker ausgepackt wurden, zeigt die Anerkennung vor der deutlichen Leistungssteigerung.


Wir sind dem Verein sehr dankbar, dass er uns die Möglichkeit gegeben hat, unser Herzensprojekt am Spieltag auch im Stadion zu präsentieren. Eine Kurzversion unseres Filmprojekts wurde vor Anpfiff und in der Halbzeitpause gezeigt. Dafür nochmal ein herzliches Dankschön!

Schade, dass bei all dem Trubel etwas untergegangen ist, dass wir auch eine Organspendeausweis-Flyer-Aktion geplant hatten. Trotz der fehlenden Ansage haben wir uns aber sehr über jeden Einzelnen gefreut, der uns nochmal angesprochen hat. Es gibt Dinge jenseits des Fußballs, die einfach unersätzlich sind. Allen voran Gesundheit. Wir haben gemerkt, wie schnell es manchmal gehen kann. Und natürlich auch die Freundschaft. Deshalb an dieser Stelle nochmal ein herzliches Vergelt´s Gott an all unsere Freunde, die uns vor, während und jetzt auch nach dem Projekt unterstützen.

Und weil auch die Familie unersätzlich ist und auch noch Muttertag war, hat es mich besonders gefreut, dass uns Rolis Familie ins Stadion begleitete. Das sind die Dinge, die wirklich zählen!


Unterstützen werden wir selbstverständlich auch die Mannschaft nächste Woche in Heidenheim. Wer bei einem so aufregendem Saisonfinale nicht dabei sein will, dem ist nicht mehr zu helfen. Ich fiebere dem Sonntag jetzt schon entgegen. Noch einmal 90 Minuten Vollgas und dann folgt entweder der Nachschlag gegen Wehen, oder eben: die ganz große Party!

Alle Bilder zum heutigen Heimspiel findet ihr wie immer HIER!


​© 2017 IN KOGNITO // ingolstadt

  • Facebook Clean