• Caroline

Party Crasher

Das heutige Heimspiel war in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes. Zum einen hatte unser lieber Freund Roli heute Geburtstag. An dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch, mein Lieber. Und vor allem viel Gesundheit für dein neues Lebensjahr.

Zum anderen herrschte heute im Stehblock das erste Mal seit März 2020 wieder so etwas wie Normalität.



Noch vor Anpfiff startete der Support und ich muss schon sagen, bei den ersten Trommelschlägen, die durchs Stadion hallten, hatte ich Gänsehaut am ganzen Körper. So sehr habe ich das gemeinsame Singen und Anfeuern vermisst. Endlich wieder Stehen im Stehblock, endlich wieder Support und endlich ohne Masken im Freien. Es wäre also angerichtet gewesen für eine kleine Party auf der Süd. Das Spiel startete auch nicht schlecht und ich fand, dass unser FCI gut in die Partie rein kam. Nun gut, nun muss man auch sagen, dass ich urlaubsbedingt zwei Wochen nicht zu Hause war und das letzte Spiel, das ich gesehen habe, war das gegen Darmstadt. Also vielleicht waren meine Erwartungen auch nicht allzu hoch. Dennoch fand ich, dass wir zu Beginn gut mitgehalten haben und auch nach vorne munter mitspielten.




Doch nach einer knappen halben Stunde nahm das Schicksal dann seinen Lauf. Ich erspare euch die Schilderung der Details. Wer das hier liest, hat in der Regel auch das Spiel gesehen. Aber wenn du hinten zu fahrlässig agierst und nach vorne nicht genug Zugzwang entwickelst, kassierst du eben die Buden, wie wir sie heut kassiert haben. Eins schöner als das andere. Nicht. Eine, nennen wir es mal "schwierige" Partie. Vorbei wars mit der ausgelassenen Stimmung, die Party wurde gecrasht. Nach ein paar Verschmähungen gegen uns, wurde es trotz Führung aber auch im Gästeblock immer ruhiger. Anscheinend haben die mitgereisten Hansestädter zu viel vom alkoholfreien Herrnbräu erwischt und es hat ihnen komplett die Sprache verschlagen.

In den letzten 20 Minuten wurde es dann zäh. Der einsetzende Regen sorgte auch nicht gerade für mehr Feuer, aber immerhin hatten die weißen Trikots der Bremer nun endlich einen Sinn - also zumindest für uns Mädels. Sorry! Apropos Trikots. Warum wir heute ohne Not zuhause in den blauen Ausweichtrikots aufgelaufen sind, haben wir auch nicht verstanden. Nächstes Mal gerne wieder im Heimtrikot, damit die "Schwarz-roten Jungs" auch merken, wenn sie angefeuert werden.



Nächste Woche folgt ein absolutes Highlight-Spiel auswärts gegen St. Pauli. Normalerweise nutzt unsere Gruppe das gerne für ein Hamburg-Wochenende, aber aufgrund der Terminierung am Sonntag, den dort geltenden Maßnahmen und den absolut bescheidenen Bahn-Verbindungen, wird dieses Mal nur ein kleiner Teil von uns in den Norden reisen. Aber egal wie viele es werden, alles geben für die nächsten Punkte. Im Fanbus, auf der Tribüne und auf dem Platz!

Bilder zum heutigen Spiel findet ihr HIER.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Invictus maneo

RESET