• Caroline

Wenn möglich bitte wenden

Eigentlich waren gestern die besten Voraussetzungen für ein echtes Fußballfest in Ingolstadt. Altweibersommer in der Stadt, mit Fortuna Düsseldorf einen perfekten Gegner, um die Kehrtwende einzuwenden und den stetig anwachsenden Support von den Rängen. Wir für unseren Teil haben uns dazu entschieden, dass wir wieder mit Block- und Zaunfahnen im Block sichtbar sein werden. Jeder, der möchte kann ins Stadion, wir dürfen stehen und im Block am Platz ist keine Maskenpflicht. Eigentlich spricht nichts gegen vollen Support und wir wollen mit unserem Teil als Unterstützung dazu beitragen.



Doch gleich der erste kurze Schock. Roli, der aufgrund seiner Augenthematik via Headset das Fanradio verfolgt, machte eine vermeintlich bekannte Stimme als Co-Kommentator aus. Ist das etwas Tomas Oral, der hier das Schanzer-Spiel kommentiert? "Er ist zurück", lachten wir noch. Leider konnten wir nicht ganz aufklären, wem nun die vertraut klingende Stimme tatsächlich gehörte. Vielleicht kann uns ja hier jemand weiterhelfen. Ich weiß nicht, was der Kommentator in Halbzeit eins für Worte fand, um das Geschehen auf dem Platz zu beschreiben. Gerne hätte ich jetzt bei ihm abgeschrieben. Ich fand Halbzeit eins tatsächlich unterirdisch. Viel zu viele Bälle endeten im Nirgendwo, Laufwege waren nicht aufeinander abgestimmt und ich empfand es, als sähen wir eine Mannschaft, die nicht eingespielt ist. Dass wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht zurück lagen, lag daran, dass Fortuna wohl uns hold war.



Aus der Halbzeitpause kamen wir dann meiner Meinung nach besser und ausgerechnet in einer Phase, in der man das Gefühl hatte, dass vielleicht doch was geht, bekommen wir mal wieder ein super unnötiges Gegentor. An dieser Stelle könnte ich kopieren und einfügen drücken, denn das ist nun schon so oft passiert. Dass wir danach auseinanderzubrechen drohten, haben wir gerade in dieser Saison auch schon mehrfach gesehen. Das ist ein mentales Defizit, das unbedingt als Mannschaft bearbeitet werden sollte. Als eigentlich schon alles entschieden zu sein schien, erfolgte dann aber doch noch ein kleines Aufbäumen. Die Mannschaft erkämpfte sich den Anschluss und wäre Fortuna uns noch ein bisschen holder gewesen, wäre vielleicht ein Punkt drinnen gewesen. Mehr als unsportlich war das Verhalten von Düsseldorfs Andre Hoffmann nach Abpfiff. Ihr habt das Spiel gewonnen, kein Grund also, die Heimkurve noch zu verhöhnen und in deren Richtung zu jubeln. In dem Moment sahen wir dann die beste Abwehrarbeit des Tages von Dennis Eckert Ayensa, der die Schanz leidenschaftlich verteidigte.



"Ich habe nichts erwartet und bin trotzdem enttäuscht", sagte jemand von uns, denn so stehen wir leider erneut ohne Ausbeute da und man fragt sich, an welchen Stellschrauben nun wohl gedreht wird/ werden muss. Ich persönlich habe dazu keine klare Meinung. Es ist schwierig. Ich unterstütze nach wie vor den Weg, den wir gemeinsam definiert haben und begrüße es, dass der Verein jungen Spielern eine Chance gibt. Natürlich ist der Ausfall eines Marc Stenderas oder eines Marcel Gaus momentan mehr als offensichtlich. Diese Stabilität fehlt uns enorm. Stabilität ist auch etwas was ich mir beim FCI hinsichtlich des Trainers wünsche, dennoch müssen einige Dinge einfach korrigiert werden. Ich habe Roberto als reflektieren Mann kennengelernt und traue ihm eine Kurskorrektur zu. Wie das die "Oberen" sehen, weiß ich nicht. Meiner Meinung nach können wir das nur als Team schaffen. "Miteinander nicht gegeneinander" muss es auf und neben dem Platz wieder heißen.


Alle Bilder zum Spiel gibt es HIER.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Invictus maneo

RESET

Weiß wurst 'is!