• Caroline

Von der Donau bis an die Spree


"Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!"

So in etwa klang das gestern Abend um neun Uhr bei uns, als klar war, dass ihr uns in die Hauptstadt schicken würdet. Nur zwei Stimmen Vorsprung waren letztendlich ausschlaggebend. Ihr seid ja verrückt!


Für uns sind die Abstimmungen immer super spannend, weil wir uns erst dann auf die neue Stadt einstellen können. Zugverbindungen, Unterkunft, Sehenswürdigkeiten. All das planen wir dann immer sehr kurzfristig.


In Berlin haben wir uns, dank des Tipps unserer neuen Union-Bekanntschaft Ben, im Hostel "Ostel" einquartiert. Alles hier ist mit original DDR Möbeln eingerichtet und sprüht vor (N)Ostalgie. Auf jeden Fall mal sehenswert.


Nach einem kurzen Zwischenstopp im Hotel haben wir uns dann mit Ben in Berlin-Koepenick getroffen. Das Stadion an der alten Försterei hat, genau wie schon das Südstadion in Köln, einen ganz besonderen Charme.

Ein Stadion am Spieltag, das lebt und pulsiert ist unglaublich, aber auch ein ruhiges, leeres Stadion zu besichtigen ist toll. Man bekommt einfach einen anderen Eindruck von der Seele des Vereins. Genau so, wie es eben auch bei Union Berlin ist. Bei der letzten Sanierung des Stadions wurden Teile der Arbeiten von Fans übernommen, um das kleine Budget des Vereins zu wahren. Tolle Sache!


Und dann muss man in Berlin auch die typischen kulinarischen Highlights mitmachen, weshalb wir jetzt den Abend mit Döner und Bier am Ku'damm ausklingen lassen. Es ist schön, dass wir auch hier wieder eine Fußball Bekanntschaft machen durften, die sich auch noch als toller Reiseleiter entpuppte.

Die Saison kann jetzt also losgehen, die Auswärtsfahrten sind mit den vielen neuen Bekannten schon ausgemacht!


Für uns steht morgen noch ein wenig Sightseeing auf dem Programm, bevor es zu unserer letzten Station, Hof geht. Leider sind jetzt keine Abstimmungen über unsere Weiterfahrt mehr möglich, denn so viel Spaß uns das ganze auch gemacht hat, das Donau Derby wollen wir auf keinen Fall verpassen!

#inkognitoontour #berlin #unionBerlin

​© 2017 IN KOGNITO // ingolstadt

  • Facebook Clean